Berufliche Bildung
Berufliche Bildung

MIGRA Start

Mit der ESF-Maßnahme MIGRA Start bietet das ISK Geflüchteten aus der Ukraine ein Programm, das den Erwerb von berufsbezogenen Deutschkenntnissen und eine berufliche Orientierung auf dem deutschen Arbeitsmarkt kombiniert. MIGRA Start wird vom Land Niedersachsen durch Mittel des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert und ist damit eines der Sprachförderprogramme, die durch das Ministerium für Wissenschaft und Kultur im Rahmen von CARE ("Cohesion's Action for Refugees in Europe“) unterstützt werden.

Deutsch und berufliche Perspektiven für Ukrainer*innen

MIGRA Start richtet sich an ukrainisch- und russischsprachige Migrant*innen, die ihre Deutschkenntnisse verbessern möchten und Unterstützung bei der Arbeitsaufnahme in Deutschland benötigen. Das Ziel der Maßnahme ist der erfolgreiche Abschluss des DTZ (Deutsch-Test für Zuwanderer) und das Erlangen erweiterter Sprachkenntnisse auf B2.1-Niveau. Zudem werden die Unterlagen zu Bildungsabschlüssen und Berufserfahrungen vorbereitet. Das Ergebnis ist eine individuelle Strategie für den Jobeinstieg.

Wie ist MIGRA Start aufgebaut?

Die Maßnahme ist in zwei Phasen unterteilt und findet vom 02. Januar bis zum 31. März 2023 im ISK Hannover statt. Während der Fokus im ersten Abschnitt hauptsächlich auf der Prüfungsvorbereitung für den DTZ liegt, konzentrieren sich die Teilnehmenden in der zweiten Phase auf das Jobcoaching. Dabei wird eine große Bandbreite rund um die Themen der Integration in den Arbeitsmarkt vermittelt: Von berufsbezogenem Deutsch zur Kommunikation am Arbeitsplatz über die Entwicklung individueller Berufs- und Bildungsperspektiven bis hin zur Erstellung erster Bewerbungsunterlagen. MIGRA Start ist zu Beginn der Maßnahme in den Kursverlauf des Orientierungskurses eingebettet und wird von 18 Teilnehmenden besucht.

Die Sprachförderung findet im Gruppenverband statt. Im Teamteaching werden Lernstrategien erarbeitet. Das Jobcoaching findet auch als Einzeltraining statt und bietet daher insbesondere die Möglichkeit, die individuellen Voraussetzungen und Ziele der Teilnehmenden in den Blick zu nehmen.

MIGRA Start auf einen Blick
• Verbesserung berufsspezifischer Deutschkenntnisse
• individuelles Jobcoaching
• Erstellung von Bewerbungsunterlagen
• Vorbereitung auf den DTZ
• Sozialpädagogische Betreuung bei sozialen Fragen und Problemen

Diese Maßnahme wird gefördert durch: