DeuFöV
DeuFöV

Berufssprachkurse – vom BAMF gefördert

In unseren Berufssprachkursen (BSK) können Sie Ihre Sprachkenntnisse für eine Integration in den deutschen Arbeitsmarkt verbessern. Sie haben die Wahl zwischen den Spezialkursen A2 und B1, den Basiskursen B2 und C1 sowie weiteren Berufssprachkursen, in denen Sie Ihre Fachsprachkenntnisse erweitern können.

BSK – Deutsch lernen für den Beruf

Der Berufssprachkurs DeuFöV nach §45 Aufenthaltsgesetz ist eine Maßnahme für Migrant*innen, die ihre Sprachkenntnisse für die berufliche Integration in Deutschland verbessern möchten. Im ISK bieten wir Ihnen diese vom BAMF geförderten Berufssprachkurse (BSK) auf allen Sprachniveaus an. An der elementaren Sprachverwendung kann nach einem Integrationskursbesuch im Spezialkurs A2 weitergearbeitet werden. Auch ein Einstieg auf höherer sprachlicher Ebene wie auf B2- und C1-Niveau ist möglich.

Die Sprachkurse richten sich an Migrant*innen, die ein Sprachzertifikat B1/B2/C1 für den Berufseinstieg oder für die Anerkennung ihres im Ausland erworbenen Berufsabschlusses benötigen. Unterrichtsinhalte sind beispielsweise die Kommunikation am Arbeitsplatz, Arbeitssuche, Aus- und Fortbildung und rechtliche Rahmenbedingungen.

Spezielle Berufssprachkurse für Berufsgruppen

Das BAMF fördert neben den allgemein berufssprachlichen Kursen auch Fachsprachkurse, die sich insbesondere auf eine Berufsgruppe oder einen Fachbereich beziehen. Zu unseren Angeboten zählen die Kurse für MedizinerGesundheitsfachberufe und Fachsprachkurse im Bereich Einzelhandel und Gewerbe-Technik.

In diesen Kursen erlangen oder vertiefen Sie Ihre Fachsprachkenntnisse. Die Kurse zeichnen sich vor allem durch eine niedrige Teilnehmeranzahl und die zusätzlich zum Deutschunterricht integrierten Fachdozent*innen-Einheiten aus. Diese Lernangebote richten sich hauptsächlich an Personen, die sich im Anerkennungsverfahren ihres Berufes befinden, sich auf die Ausübung des Berufes vorbereiten möchten oder eine Ausbildung in Deutschland anstreben.

Seit dem 06.04.2020 finden die bereits bestehenden Basiskurse B2 und C1 sowie die Kurse „Deutsch für Mediziner" und „Deutsch für Gesundheitsfachberufe“ im Virtuellen Klassenzimmer statt. Die Basiskurse B2 mit Brückenelement und die Spezialkurse B1 werden seit dem 14.04.2020 digital unterrichtet.

Montag – Freitag | 8.30 – 12.35 Uhr | 25 Stunden pro Woche | 12-20 Wochen 

Montag – Freitag | 13.15 – 16.30 Uhr | 20 Stunden pro Woche | 15-25 Wochen 

Beratung I Einstufung 

Wenn Sie mit einer Teilnahmeberechtigung für einen Berufssprachkurs DeuFöV ins ISK kommen, können Sie sich direkt in unserem Office einen Termin zur Kursanmeldung geben lassen. Wenn Sie noch keine Teilnahmeberechtigung haben, stellen wir in einem persönlichen Gespräch fest, ob der BSK nach DeuFöV für Sie geeignet ist. Sie erhalten von uns bei Bedarf einen Einstufungstest und eine schriftliche Bildungsempfehlung mit Kursterminen. Das zuständige Beratungspersonal im Jobcenter oder in der Agentur für Arbeit kann Ihnen dann eine entsprechende Teilnahmeberechtigung ausstellen.

Anmeldung: Montag bis Donnerstag nach Terminvereinbarung in der Escherstr. 22 I Telefon 0511-12356360 I Mail: office@isk-hannover.de

Wer kann einen Berufssprachkurs besuchen?

  • Sie sprechen Deutsch als Zweitsprache, sind im arbeitsfähigen Alter und haben Zugang zum Arbeitsmarkt.
  • Sie müssen arbeitsuchend gemeldet sein und/oder beziehen in der Regel Leistungen nach SGB II (Hartz IV) oder SGB III (Arbeitslosengeld).
  • Sie haben Bedarf an sprachlicher Weiterqualifizierung.
  • Sie suchen eine Ausbildungsstelle, befinden sich bereits in der Ausbildung oder Sie durchlaufen gerade das Anerkennungsverfahren für Ihren Berufs- bzw. Ausbildungsabschluss.
  • Sie haben bereits einen Integrationskurs absolviert.

Wer bezahlt den Berufssprachkurs?

Sind sie berufstätig und beziehen keine finanziellen Hilfen vom Staat, kommen auf Sie die Kosten in Höhe von 2,07 € pro Unterrichtseinheit zu.

Kostenbefreiung

Der Kurs wird vom BAMF finanziert und ist kostenlos für Teilnehmende, die:

  • Arbeitslosengeld II bekommen oder
  • Sozialhilfe bekommen

Was ist das Ziel des Berufssprachkurses?

Das Sprachniveau A2 ist noch nicht ausreichend für eine erfolgreiche Integration in den Arbeitsmarkt. Das Ziel im Spezialkurs A2 ist, die Teilnehmenden über das Sprachniveau A2 hinaus zu fördern, sodass im Anschluss an die erfolgreiche Teilnahme direkt der Spezialkurs B1 folgen kann.

In den Kursen von B1-C1 ist das Ziel, zusammen mit den Teilnehmenden eine berufliche Perspektive durch die verbesserten berufsbezogenen Deutschkenntnisse zu schaffen. Eine berufliche Neu-Orientierung, Weiterbildung oder die Aufnahme einer Ihrer Qualifikation entsprechenden Tätigkeit wird in den Kursen gefördert.

Wie lange dauert ein Berufssprachkurs?

KursartZiel-SprachniveauGesamtstundenvormittagsnachmittags
Spezialkurs A2A240016 Wochen20 Wochen
Spezialkurs B1B140016 Wochen20 Wochen
Basiskurs B2B240016 Wochen20 Wochen
Basiskurs B2 mit BrückenelementB250020 Wochen25 Wochen
Basiskurs C1C140016 Wochen20 Wochen
Deutsch für MedizinerFachsprache (C1)40016 Wochen20 Wochen
Deutsch für GesundheitsfachberufeFachsprache (B2)50020 Wochen25 Wochen
Deutsch für den EinzelhandelAufbau sprachlich-kommunikativer Kompetenz (B1-B2)30012 Wochen15 Wochen
Deutsch für gewerblich-technische BerufeAufbau sprachlich-kommunikativer Kompetenz (B1-B2)30012 Wochen15 Wochen

Welche Prüfung steht am Ende des Berufssprachkurses an?

Die Berufssprachkurse enden mit einer Sprachprüfung von telc. Die Sprachzertifikate von telc sind bei Unternehmen, staatlichen Stellen, Schulen und Hochschulen international anerkannt. Mit einem anerkannten Sprachzertifikat verbessern sich Ihre Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt. Als lizenziertes Prüfungszentrum bieten wir telc Prüfungen von A1-C1 an.

Für die Kurse Deutsch für Mediziner werden keine telc-Prüfungen angeboten, da die Fachsprachprüfung in Niedersachsen ausschließlich von der Niedersächsischen Ärztekammer abgenommen wird. Als Abschluss in den Spezialkursen Gewerbe-Technik und Einzelhandel ist eine Lernfortschrittsmessung der sprachlich-kommunikativen Kompetenz und bei Bedarf eine telc-Prüfung vorgesehen.

Prüfungen in den Berufssprachkursen

KursartPrüfung
Spezialkurs A2telc A2+ Beruf
Spezialkurs B1telc B1+ Beruf
Basiskurs B2telc B1 B2 Beruf
Basiskurs B2 mit Brückenelementtelc B1 B2 Beruf
Basiskurs C1telc C1
Deutsch für MedizinerFachsprachprüfung (Ärztekammer)
Deutsch für Gesundheitsfachberufetelc B1 B2 Pflege
Deutsch für den Einzelhandeltelc B1 B2 Beruf (nach Bedarf)
Deutsch für gewerblich-technische Berufetelc B1 B2 Beruf (nach Bedarf)

Kann ich den Berufssprachkurs wiederholen?

Ja. Bei Nichterreichung des Kursziels und ordnungsgemäßer Unterrichts- und Prüfungsteilnahme können die Prüfung und der Kurs wiederholt werden. Für die Kurswiederholung müssen Sie erneut eine Teilnahmeberechtigung beim Jobcenter, der Agentur für Arbeit oder dem BAMF beantragen.

Diese Maßnahme der beruflichen Bildung wird gefördert durch: