DeuFöV
DeuFöV

DeuFöV- Deutsch lernen für den Beruf. In unseren berufsbezogenen Deutschkursen können Sie Ihre Sprachkenntnisse für eine Integration in den deutschen Arbeitsmarkt verbessern. Sie haben die Wahl zwischen den Spezialkursen A2 und B1, den Basiskursen B2 und C1 sowie weiteren Berufssprachkursen.

DeuFöV

Fachsprachkurse Deutsch für den Einzelhandel

Der Fachsprachkurs für das Berufsfeld Einzelhandel richtet sich an Migranten, die im Verkauf arbeiten möchten. Mode, Kosmetik, Lebensmittel, Handwerks-, Musik- oder Sportartikel. Der Bereich ist vielfältig! Wir trainieren mit Ihnen die interkulturelle Kommunikation in Gesprächen mit Vorgesetzten, Kollegen und Kunden. Wichtige Kursinhalte sind auch der sachgemäße Umgang mit Waren, innerbetriebliche Abläufe, Fachkommunikation und das Berufsverständnis des Verkäufers. In 300 Unterrichtsstunden bereiten wir Sie optimal auf eine Tätigkeit im Einzelhandel vor und unterstützen sie im Bewerbungsprozess. Die Kurse werden von qualifizierten Lehrkräften unter Mitwirkung von Fachdozenten aus dem Einzelhandel durchgeführt.

Montag – Freitag | 8:30 – 12:35 Uhr | 25 Stunden pro Woche | 12 Wochen

Teilnahmevoraussetzungen

  • Teilnahmeberechtigung für einen Berufssprachkurs DeuFöV nach § 45 Aufenthaltsgesetz
  • Nachweis über Deutschkenntnisse auf dem Niveau B1

Teilnahmeberechtigung

Ihre Teilnahmeberechtigung erhalten Sie bei Ihrem persönlichen Ansprechpartner im Jobcenter oder in der Agentur für Arbeit.

DeuFöV für den Einzelhandel auf einen Blick
• Kleine Gruppen mit 7 – 12 Teilnehmern
• Fachliche und sprachliche Berufsvorbereitung
• Fachdozenten aus dem Einzelhandel als Cotrainer
• E-Beamer und Interaktive Whiteboards
• Unterstützung im Bewerbungsverfahren

2018

Die Berufssprachkurse DeuFöV werden vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge und vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales gefördert.

Kurs 18G601N1
Dauer: 12 Wochen
19.11.2018 - 22.02.2019
Montag bis Freitag, 08:30 - 12:35 Uhr

Kursferien

Weihnachtsferien 24.12.2018 - 04.01.2019

Diese Maßnahme der beruflichen Bildung wird gefördert durch: